Coach im tiergestützten Setting

Dieser Kurs vermittelt Ihnen Grundlagen und Praxis von Aktivitäten sowie pädagogischer und sozialer Fördermaßnahmen aus dem tiergestützten Bereich. Darauf aufbauend erlernen Sie den gezielten Einsatz von Lamas oder Pferden beim Coaching.

 


Was bedeutet Coaching im tiergestützten Setting?


Coaching bedeutet dabei Hilfe zur Selbsthilfe. Der Klient/Ratsuchende wird dabei zu einem vorher gemeinsam definierten (Veränderungs-)Ziel oder zu einer Entscheidung, die er treffen will, begleitet. Dabei ist es nicht das Ziel, Antworten vorzugeben oder Ratschläge zu erteilen sondern dem Klienten zu ermöglichen, die Lösung in sich selbst zu entdecken.
Das geschieht dadurch, dass die Selbstwahrnehmung des Klienten gefördert wird, d.h. blinde Flecken und Betriebsblindheit können abgebaut werden, neue Gesichtspunkte werden erkannt und in der Folge ergeben sich neue Handlungsmöglichkeiten, die vorher nicht gesehen wurden. Viele Menschen haben sich im Laufe der Zeit Verhaltensmuster oder negative Glaubenssätze angeeignet, die verhindern, Ziele zu erreichen.
In der Arbeit mit dem Medium Pferd/Lama gelingt es oft sehr schnell, diese Blockaden bewusst zu machen. Außerdem werden Eigen- und Fremdwahrnehmung abgeglichen. Oft gelingt es auch, persönliche Kraftquellen zu aktivieren.

Um als Coach Menschen einen Teil ihres Weges gut begleiten zu können, sind eigene persönliche Erfahrungen und Entwicklung hilfreich. Deshalb wird in unserer Ausbildung ein besonderes Augenmerk auf
Selbsterfahrung der Teilnehmer gelegt und zwar zum einen im Umgang mit dem Tier und zum anderen im Umgang mit anderen Menschen.

Somit dient dieser Lehrgang zum einen der persönlichen und menschlichen Entwicklung und unterstreicht zum anderen die fachliche Legitimation des Einsatzes von Tieren im beruflichen Kontext.


Zielgruppe

Diese Ausbildung ist für Menschen aus unterschiedlichen beruflichen Bereichen gedacht, die gerne ein Pferd oder Lama einsetzen möchten, um andere Menschen gezielt in ihrer Entwicklung und Gesundheit zu fördern und professionell zu begleiten.


Allgemeine Voraussetzungen:

  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Bereitschaft zur Selbsterfahrung und Selbstreflexion
  • hohe soziale Kompetenz
  • langjährige Erfahrung im Umgang mit Tieren (Pferd/Lama) mit Nachweis (z.B. eigenes Tier, Reiterpass etc.)
  • Kreativität und Freude im Umgang mit den Tieren
  • geeignetes Therapie-Tier

Berufliche Voraussetzungen

Menschen, die einen Beruf mit pädagogischer, sozialer, medizinischer oder therapeutischer Ausrichtung haben.


Abschluss

Abschlussgespräch über Lehrgangsinhalte und eine praktische Prüfung in Form eines 30-minütiges Coaching im tiergestützten Setting mit einem Mitarbeiter von uns als fiktiven Klienten. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat.


Wählen Sie jetzt Ihren gewünschten Schwerpunkt

 

Fortbildung: Coach im lamagestützten Setting

Fortbildung: Coach im pferdegestützten Setting

Impressum | Kontakt | Login