-> Hier geht es zur Anmeldung zum Marburger Konzentrationstraining

 

 


 

 

AufmerksamkeitsDefizit(Hyperaktivitäts-)Syndrom

Was ist das?

 

 Die zentrale Symptomatik der AD(H)S besteht in allen Lebensaltern aus folgenden Symptombereichen:

 

  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • motorische Unruhe
  • Impulsivität

Diese Problematik muss

  • sowohl in der Familie, als auch im Kindergarten/in der Schule auftreten
  • vor der Einschulung, spätestens aber kurz danach begonnen haben,
  • über mehr als 6 Monate andauern
  • als belastend erlebt werden
  • die soziale, schulische bzw. berufliche Funktionsfähigkeit beeinträchtigen

 


↑ Top

Man unterscheidet 2 Gruppen mit fließenden Übergängen:

1. ADS (=Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom):

Hier findet man folgende Merkmale:

  • Sorgfaltsfehler
  • verkürzte Aufmerksamkeitsspanne
  • mangelndes Zuhören (z.B. im Gespräch)
  • Instruktionen nicht folgen können
  • Organisationsmängel
  • Vermeiden geistiger Anstrengung
  • Gegenstände verlieren
  • leicht ablenkbar
  • Alltagsvergesslichkeit.

2. ADHS (Aufmerksamkeitsstörung mit Hyperaktivität/Impulsivität)

Kennzeichen sind:

  • herumfuchteln
  • nicht sitzen bleiben können
  • ständiges Unruhegefühl
  • immer laut - nie leise
  • nicht modulierbare, situationsunabhängige exzessive motorische Aktivität
  • mit Antworten herausplatzen
  • nicht abwarten können
  • andere unterbrechen und stören
  • exzessives Reden.

 


↑ Top

All diese Eigenschaften weichen vom sog. Normalen ab. Es entsteht ein Teufelskreis: Die Umwelt reagiert negativ, die  Symptome verschlimmern sich, worauf die Umwelt noch gereizter reagiert etc... Häufig mündet dies sogar in eine so genannte sekundäre emotionale Erkrankung, wie Depression 30 %, Angststörungen 25 %, Sucht, Zwang, Schlafstörungen, was die Diagnostizierung im Erwachsenenalter erheblich erschwert.

Oft können Medikamente die Grundstörung deutlich verringern. Begleitend sollen psychoedukative Maßnahmen und Trainingsprogramme angewendet werden.

ADHS ist nicht heilbar! Der Betroffenen kann aber lernen, unter besseren Bedingungen zu leben und zu arbeiten. Die Chance sollte so früh wie möglich ergriffen werden, sodass die positiven Seiten und Begabungen, die in jedem ADHS- Betroffenen stecken, gezielt gefördert werden.

 

ADHS-Coaching:

ADHS-Coaching bezeichnet einen individuellen und maßgeschneiderten Beratungs- und Begleitprozess im Einzelsetting, mit dem Ziel, den ADHS- Betroffenen bei der Strukturierung des Alltags und (besseren) Bewältigung von Aufgaben im privaten oder beruflichen Kontext zu unterstützen. Mittelfristig soll ein Mehr an Selbstbestimmung bzw. Selbstwirksamkeit und Lebensqualität erlangt werden. Im übertragenen Sinne heißt das, dass der Klient ein Handwerkszeug mit auf den Weg bekommt, mit dessen Hilfe er lernt, sich realistische bzw. angemessene Ziele zu setzen und diese auch konsequent und beharrlich zu realisieren. Er soll lernen, Probleme besser zu analysieren und zu lösen und die Umsetzung von Lösungsstrategien üben (=Training von Frontalhirnfunktionen).

Gemäß dem chinesischen Sprichwort: "Wenn du einem Mann einen Fisch gibst, ernährst du ihn einen ganzen Tag. Wenn du ihm das Fischen beibringst, ernährst du ihn sein ganzes Leben."

 


↑ Top

Meine Angebote:

Einzelcoaching: (50 Minuten): € 60.-

Psychoedukative Gruppe für ADHS-Betroffene im Erwachsenenalter:

10 Sitzungen, Dauer 120 Minuten mit einer kurzen Pause dazwischen,

Kosten pro Sitzung: 25.-€

  1. Sitzung: Ablaufplanung, Spielregeln, Therapieziele
  2. Sitzung: Was ist ADHS und wie entsteht es?
  3. Sitzung: Wie kann man ADHS behandeln
  4. Sitzung: Mein (soziales) Leben mit ADHS
  5. Sitzung: Wie gehe ich mit mir um? Selbstbild und Selbstwert
  6. Sitzung: Von Chaos und Kontrolle (Selbst-) Organisation im Alltag
  7. Sitzung: Stressmangagement
  8. Sitzung: Stimmungsregulation und Impulskontrolle
  9. Sitzung: Selbstmodifikation von problematischem Verhalten
  10. Sitzung: Ausklang und Verabschiedigung

 

Angehörigengruppe

10 Sitzungen á 2 Stunden, Kosten pro Sitzung: 25.-€

  1. Sitzung: Vorstellung, Vereinbarungen. Klärung
  2. Sitzung: Neurobiologie und Krankheitsmodell der ADHS im Erwachsenenalter
  3. Komorbiditäten bei ADHS
  4. Medikamente und ADHS
  5. Besonderheiten der Impulskontrolle bei ADHS
  6. Besonderheiten im Umgang mit Organisation und Stress bei ADHS
  7. Besonderheiten der Gefühlsregulation bei ADHS
  8. Auswirkungen der ADHS auf Beziehungen
  9. Klärung offener Fragen und Abschluss
  10. Nachtreffen

 


Marburger Konzentrationstraining für Schulkinder: Ein Training, das viel Spaß und Freude macht

6x 75 Minuten als Ferienkurs oder laufender Wochenkurs, 15.-€ pro Einheit.

Welche Kinder brauchen dieses Training?

Besonders profitieren Kinder,

- die sich leicht ablenken lassen

- die noch nicht selbstständig arbeiten können

- die sich wenig zutrauen und sehr viel Zuwendung brauchen

- die ein Defizit haben bei Wahrnehmung, Sprache, Konzentration, Motorik oder Leistungsmotivation…)

- die Anzeichen einer Aufmerksamkeitsstörung haben

- die schlecht mit Misserfolg umgehen können oder schulmüde sind

 

Ziele:

-planvoller Arbeitsstil statt impulsivem Vorgehen

- mehr Selbstständigkeit

- vernünftiger Umgang mit Fehlern – selbstständige Fehlerkontrolle

- bessere Leistungsbereitschaft

- wachendes Zutrauen in eigenes Können

- Stärkung der Eltern beim Umgang mit der AD(H)S-Probelmatik

 

Methode:

Über das Flüstern von Selbstinstruktionen gelangen die Kinder schrittweise zum aufgabenbezogenen Inneren Sprechen. Es wird laut jeder Schritt benannt, den die Kinder gerade unternehmen. Dadurch steigt die Konzentration auf die jeweilige Aufgabe.

Mit verschiedenen Übungen werden Feinmotorik, Wahrnehmung, Denk- und Merkfähigkeit sowie Langzeit- und Kurzzeitgedächtnis trainiert.

Das Training setzt an der Verbesserung der Aufmerksamkeitssteuerung der Kinder an.

Durch das Gruppensetting und   das Spielen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten der Interaktion und Einübung von Regeln.

Wenn sie noch Fragen haben, rufen Sie uns für einen kostenlosesn Beratungstermin an.

 


Elterncoaching bei ADHS bei Kindern und Jugendlichen

8 Einheiten á 90 Minuten , alle 2 Wochen plus 1 Sitzung nach ca. 3 Monaten

Kosten pro Einheit  20.-€

  1. Sitzung: Vorstellung, Ziele festlegen, Erwartungen ansprechen
  2. Basiswissen ADHS, Bio-psychosoziales Erklärungsmodell
  3. Neurobiologie, medikamentöse Behandlung
  4. Lern-/Verstärkermodelle, Lerngeschichte
  5. Stress vs. Resourcen, Regeln aufstellen für jeden Teilnehmer
  6. Abschied von der "RAMA-Familie"
  7. Lerntypen, Stressbewältigungsstrategien
  8. Schultypen, Aufforderungen geben, natürliche Konsequenzen
  9. Positive Veränderungen, Verstärkung,  Anstrengungsbereitschaft

 

Gruppentermine: für alle Gruppen extra erfragen

 


Empfänger:
Ihre E-Mail-Adresse:
Betreff:
Text:
Bildercode:
Bitte abtippen:

↑ Top

Therapie

AD(H)S-Therapiezentrum:

Gratis: das erste Beratungsgespräch

Trainingsangebot in den Osterferien:

für Schulkinder bis 11 Jahre:

Das Marburger Konzentrationstraining (MKT):

Ein Trainig, das viel Spaß und Freude macht!

Impressum | Kontakt | Login